Dr. Wilfried Koch liest aus „Die Menschen hinter ihren Bildern“

© Stefan Lind - Rietberger Stadtanzeiger
© Stefan Lind - Rietberger Stadtanzeiger

Mehr als 1.000 Menschen hat der im Rietberger Stadtteil Varensell lebende Künstler, Wissenschaftler und Schriftsteller Wilfried Koch porträtiert. Am 4. Mai liest er im Ratssaal des Alten Progymnasiums aus dem Manuskript seines nächsten Buches „Die Menschen hinter ihren Bildern" einige ihrer ganz ungewöhnlichen Geschichten. Sie sind spannend und leise, hochdramatisch und heiter, skurril und makaber, anrührend und immer mitfühlbar. Aber immer bewegen sie sich vor dem Hintergrund ihrer Zeitgeschichte.

Beide Eltern des Autors sind 1900 geboren. Kurz vor seinem Tod notierte der Vater in einen Jahrhundertkalender die wichtigen Ereignisse seiner Lebenszeit aus Geschichte und Familie. Der Sohn fügte den knappen Worten dann seine Porträts von Zeitzeugen, ihre Geschichten und seine eigenen Erinnerungen bei, so wie er sie miterlebt oder von den Eltern erfahren hatte.

Kinder-Landverschickung nannte man im 2. Weltkrieg die rigorose Umsiedlung von bombengefährdeten Kindern. So lebte der Autor, fern seiner Heimatstadt Duisburg, 3 Jahre lang ohne Familie in verschiedenen Lagern in der Tschechei als Mitglied eines damals weithin berühmten Knabenchors mit seinem Leiter Franz Baumann: Anlaß für befremdliche Geschichten aus dem geheimnisvollen Prag. Und außerdem gibt es noch sehr viel mehr zu erzählen und zu hören, und eine eigenartige Liebes-geschichte ist auch dabei.

Dr. Wilfried Koch, 1929 geboren, wurde als Maler, Bildhauer, Musiker und Kunsthis-toriker weithin bekannt. Seine beiden Bücher zur „Baustilkunde" erlebten 20 Über-setzungen. Er selber nennt die Fülle seiner Begabungen dankbar und bescheiden „Begnadung und Reichtum eines langen Lebens". Die Stiftung „Dr. Wilfried und Hilde Koch" präsentiert im Rietberger Skulpturenpark Wilfried Koch und im Museum Wilfried Koch dauerhaft seinen gesamten künstlerischen und wissenschaftlichen Nachlaß.

Die von der Stadtbibliothek gemeinsam mit der Buchhandlung Lesezeichen und dem kulturig e.V. durchgeführte Lesung beginnt am Montag, dem 4. Mai 2009, um 20.00 Uhr im Ratssaal des Alten Progymnasiums. Karten gibt es an der Abendkasse (9,-- €) und im Vorverkauf (7,-- €) in Rietberg: Bürgerbüro, Stadtbibliothek, Buchhand-lungen Lesezeichen und Schulte-Poll, in Gütersloh: Gütersloh Marketing GmbH, Die Glocke, Neue Westfälische, in Rheda: Musikzentrum an der Schlossstraße - oder über Telefon: 05244/9860 bzw. Email: buergerbuero@stadt-rietberg.de.

Freitag, 4. Mai 2009
Ratssaal, Altes Progymnasium, Rietberg

20:00 Uhr
VVK: 7,00 €
AK: 9,00 €