Reiner Kunze liest in Rietberg

„Literatur in Rietberg“ startet sein Herbstprogramm 2011 wieder mit einem Altmeister der deutschen Sprache: Reiner Kunze kommt zur Eröffnung der 9. Literatursaison in die Emsstadt. Reiner Kunze studierte in Leipzig Philosophie und Journalistik.

Seit 1962 arbeitet er als Schriftsteller. Sein erstes Kinderbuch „Der Löwe Leopold“ erschien 1970. Mit Gedichtbänden wie „Zimmerlautstärke“ (1972) erwarb er sich den Ruf eines empfindsamen, skeptischen, zweifelnden, immer aber sprachmächtigen Lyrikers. Mit dem eindringlichen Prosaband „Die wunderbaren Jahre“ (1976) wurde er auf einen Schlag zu einem der bekanntesten Schriftsteller der deutschen Sprache. 1977 verließ er mit seiner Familie die DDR, seitdem lebt er an der Donau in Niederbayern. In seinen Büchern, die in 30 Sprachen übersetzt wurden, erzählt er oft von seinen Kindern und Enkeln.

In Rietberg wird er am 9. September 2011 gleich zwei Veranstaltungen durchführen, - eine am Vormittag, aus seinem neuen Kinderbuch, ausdrücklich für Lesepatinnen und Lesepaten und all diejenigen, die Kindern gern vorlesen, - eine weitere am Abend, mit Gedichten, Prosa und Tagebucheintragungen für alle, die gern für sich oder gemeinsam lesen.

 

Am Morgen:
Reiner Kunze liest aus „Was macht die Biene auf dem Meer?“ Gedichte für Kinder, Mütter, Väter, Großmütter und Großväter
Eine Lesung für Erwachsene, die Kindern noch vorlesen
Freitag, 9. September 2011
Ratssaal des Alten Progymnasiums Rietberg, Klosterstr. 13
10.30 Uhr (Einlass 10.00 Uhr)
VVK: 4,40 € inkl. VVK-Gebühr
TK: 6,-- €

Am Abend:
„Instandsetzung des Morgens". Reiner Kunze liest Tagebuchnotizen, Prosa und Gedichte aus 40 Jahren.
Freitag, 9. September 2011
Ratssaal des Alten Progymnasiums Rietberg, Klosterstr. 13
20.00 Uhr (Einlass 19.15 Uhr)
VVK: 9,90 € inkl. VVK-Gebühr
AK: 12,-- €

 

Veranstalter:
kulturig e.V. zusammen mit der Buchhandlung Lesezeichen und der Stadtbibliothek Rietberg