WDR Rundfunkorchester Köln - Klazz Brothers & Cuba Percussion

Symphonic Salsa II
Leitung: Rasmus Baumann

Samstag, 15. Oktober 2011, 20:00 Uhr
cultura - sparkassen-theater an der Ems, Rietberg

VVK: 25,30 € inkl. VVK-Gebühr| AK: 28,-- € | Im Abo möglich

Das mehrfach preisgekrönte Quintett Klazz Brothers & Cuba Percussion zusammen mit dem WDR Rundfunkorchester Köln präsentieren unter der Leitung von Rasmus Baumann ein großes Konzert der Extraklasse.

Mit ihrem dritten Projekt, bei dem sie gemeinsam mit großem Sinfonieorchester auf der Bühne zu erleben sind, stoßen Klazz Brothers & Cuba Percussion in symphonische Dimensionen vor. „Symphonic Salsa“ ist eine Weiterentwicklung des preisgekrönten Erstlings-Projekts „Classic meets Cuba“ zur großen sinfonischen Form. Das Orchester, das hier in seiner Funktion weit über eine begleitende hinaus geht, wird auf allen musikalischen Ebenen in die diffizilen Arrangements mit einbezogen. Wie schon bei „Classic meets Cuba“ sind Werke des klassischen Repertoires zu hören, die mit den Mitteln des Jazz und der traditionellen kubanischen Musiktradition klanglich erweitert werden. Als Sinnbild für die Musik Kubas steht dabei der Salsa – eine Art Sammelbegriff für viele kubanische Musik- und Tanzstile – im Mittelpunkt. Mit seiner Mischung aus karibischem Rhythmusgefühl und europäischer Melodik und Harmonik ist der Salsa, der für ein von Freude an Rhythmus und Tanz übersprühendes Lebensgefühl steht, geradezu prädestiniert für die Crossover-Projekte des deutsch-kubanischen Quintetts. Mit den genannten Mitteln werden große klassische Werke auf eindrucksvolle und erfrischende Weise wiederbelebt. Gespielt werden u.a. Auszüge aus Johann Strauss’ „Fledermaus“, der „Bolero“ von Maurice Ravel und „Eine kleine Nachtmusik“ von W.A.Mozart.

Das WDR Rundfunkorchester Köln, 1947 gegründet, begleitet seit etlichen Jahren die internationalen Wettbewerbe in Köln, wurde auch zu weiteren Wettbewerben eingeladen (Competizione dell’Opera Dresden, Deutscher Musikrat) und ist Gast bei nationalen und internationalen Musikfestspielen (Beethovenfest Bonn, Dresdner Musikfestspiele, Rheingau-Musik-Festival). Das Mitwirken in Fernsehsendungen gehört ebenso zu seinem Tätigkeitsfeld wie die Arbeit im Produktionsstudio. Zahlreiche Einspielungen wurden mit Schallplatten-Preisen ausgezeichnet.

Als Meister des Classical Crossover sind die Klazz Brothers längst kein Geheimtipp mehr.  

Mit ihrer Musik haben sich die Klazz Brothers längst in der deutschen und internationalen Musikszene etabliert und sind auf den großen Konzertbühnen und Musikfestivals dieser Welt genauso zu Hause wie in der intimen Atmosphäre kleinerer Jazzclubs. Bisher acht CDs haben die Klazz Brothers (teilweise in erweiterter Besetzung) bei Sony herausgebracht. Je zwei Mal wurden sie mit dem Echo Klassik und dem Jazz Award ausgezeichnet sowie einmal für den Grammy nominiert.
Meisterhaft (Süddeutsche Zeitung)