BAP „Die Klassiker“ – Tour 2011 Open-Air

Samstag, 27.08. 2010,  19:00 Uhr,  Volksbank Arena Rietberg
VVK: 39,90 € inkl. VVK-Gebühr | AK: 44,00 €


Er bringt in seinen Liedern den Kölner Dialekt zum Funkeln und verbindet politische Wachsamkeit mit humanitärem Engagement. Er sichert Spuren und ist ein Chronist des Zeitgeschehens. 2011, am 30. März, feiert Wolfgang Niedecken, BAP-Sänger, Songschreiber, bildender Künstler, seinen 60. Geburtstag – Anlass für das Erscheinen seiner Autobiographie „Für ‘ne Moment“ im Verlag Hoffmann und Campe, für die Veröffentlichung des 17. BAP-Studioalbums „halv su wild“ und einer ausführlichen Deutschlandtournee.
 
„Für ‘ne Moment“, entstanden in enger Zusammenarbeit mit dem Literaturwissenschaftler Oliver Kobold, wirft Blicke zurück auf eine bewegte Zeit. Weniger Autobiographie im klassischen Sinn als unabgeschlossener, kunstvoll komponierter Entwicklungsroman, handelt das Buch von Zeiten des Wandels, des Neubeginns, des Luftholens, und führt den Leser in verschiedene Länder, Zeiten und Situationen. Niedecken erzählt unter anderem von einer Kindheit zwischen Trümmern im Nachkriegs-Köln, vom katholischen Internat und der Rebellion gegen Autoritäten. Von den tragikomischen Anfängen mit BAP und den Triumphen des überregionalen Durchbruchs, vom Engagement für ehemalige Kindersoldaten in Uganda, vom Mut der Verzweiflung und dem unbedingten Willen weiterzumachen. „Für ‘ne Moment“ wird am 17. März 2011 im Rahmen der Leipziger Buchmesse der Öffentlichkeit vorgestellt, eine Lesereise durch ausgewählte Städte im Frühjahr 2011 schließt sich an.

Und noch ein Jubiläum wird für Wolfgang Niedecken 2011 zu feiern sein: Seine Band BAP, gegründet 1976, wird dann seit 35 Jahren bestehen. Für eine solch lange Erfolgsgeschichte sind mehr als Zufall und ein kleines bisschen Glück nötig, im Falle von BAP sind das: das Festhalten an Rock ’n’ Roll-Idealen wie Authentizität und Glaubwürdigkeit bei gleichzeitiger, immer wieder in die Tat umgesetzter Bereitschaft zu Veränderung und Weiterentwicklung – was Kontinuität nicht ausschließt. Die aktuelle BAP-Besetzung ist mittlerweile die beständigste in der wechselvollen Band-Historie. Mit Werner Kopal (Bass), Helmut Krumminga (Gitarre), Michael Nass (Keyboards) und Jürgen Zöller (Schlagzeug) bildet Niedecken seit zwölf Jahren, fünf gemeinsamen Studioalben und Hunderten von Konzerten eine eingespielte Einheit. Zusammen mit den beiden Gastmusikern Anne de Wolff (Geige) und Rhani Krija (Percussion) haben BAP im Herbst 2010 im Kölner Maarweg-Studio unter der Leitung des Produzenten Wolfgang Stach 14 Songs für das neue Album „halv su wild“ aufgenommen. Es präsentiert das erste neue BAP-Material seit drei Jahren und ist der Nachfolger des inzwischen 10. Nr.1-Albums der Band, „Radio Pandora“.

Um Wolfgang Niedeckens vielfältige Aktivitäten im Jahr 2011 zusammenzuführen und ihnen einem würdigen Rahmen zu geben, entstand die Idee für das „BAPFEST“ auf dem Roncalliplatz in Köln. Ein Heimspiel der ganz besonderen Art, eine Ode to Cologne am geschichtsträchtigen Ort, eine Geburtstagsparty vor dem Dom unter freiem Himmel, die sich über zwei Tage erstreckt. Am 27. Mai wird Wolfgang Niedecken zusammen mit der WDR Big Band einen Mix aus den beiden Programmen „Deutschlandlieder“ und „NiedeckenKöln“ präsentieren. Einen Tag später, am 28. Mai, gleichzeitig Start der „Klassiker“ -Tour, lädt er die Besucher ein, sich mit BAP auf eine musikalische Reise einzulassen, die reichlich große Erfolge und Klassiker enthalten wird, aber auch neue Songs und Überraschungen – alte BAP-Stärken wie Spielfreude, Interaktion mit dem Publikum und eine epische Konzertlänge natürlich inklusive.                                                                                       

 

www.bap.de