Erste Rietberger Krimi-Nacht

Mit Mechtild Borrmann, Hans-Jörg Kühne & Norbert Sahrhage

Freitag, 1. Juni 2012, 20:30 Uhr bis 23:30 Uhr

Ratssaal des Alten Progymnasiums Rietberg, Klosterstr. 13

VVK: 11,00 € inkl. VVK-Gebühr | AK: 14,00 € | Im Abo möglich

Die erste Rietberger Krimi-Nacht findet im Ratssaal des Alten Progymnasium statt. In der von der Stadtbibliothek Rietberg, der Buchhandlung Lesezeichen, dem Castalia-Literatur-Contor in Bielefeld und dem Literaturzirkel OWL unterstützten Veranstaltung des kulturig e.V. stellen ostwestfälische Krimi-Autoren ab 20:30 Uhr ihre neuesten Werke vor.


So wird die 1960 geborene, heute in Bielefeld lebende Autorin Mechtild Borrmann, die Anfang des Jahres mit dem Deutschen Krimi-Preis ausgezeichnet wurde, aus ihrem 2011 in 6. Auflage erschienenen Roman „Wer das Schweigen bricht“ lesen.

Seinen allerneuesten, erst im Frühjahr 2012 auf den Markt gekommenen Krimi „Blutiges Zeitspiel“ bringt Norbert Sahrhage, promovierter Lehrer für Geschichte und Sport aus Bünde, zur Krimi-Nacht mit an die Ems. Sahrhage wurde durch sein auch bundesweit beachtetes Krimi-Debüt „Der tote Hitlerjunge“ aus dem Jahre 2010 einem größeren Publikum bekannt.

 

Die 1973 geborene, in Herford aufgewachsene und in Bielefeld lebende Que Du Luu veröffentlichte Kurzkrimis und Erzählungen in Anthologien sowie die Romane „Totalschaden“ (2006) und „Vielleicht will ich alles“ (2010).

Aus seinem Roman „Der Pfahlmörder“ (2011) liest der Bielefelder Autor und Historiker Hans-Jörg Kühne, der auf seinem Saxophon den Abend auch musikalisch mitgestalten wird. Am Flügel wird der junge Pianist Raphael Röchter aus Verl zu hören sein. Dazu werden Getränke und Snacks gereicht. Einbezogen wird auch der rückwärtige Garten des Progymnasiums.

 

Die erste Rietberger Krimi-Nacht steht unter der Schirmherrschaft des Rietberger Bürgermeisters.

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von: