Klavierepochen I

Johann Sebastian Bach

„Die Goldbergvariationen“ am Cembalo Christian Braumann

Sonntag, 09. Februar 2014 11:00 Uhr

cultura - sparkassen-theater an der Ems, Rietberg

VVK: 13,20 € inkl. VVK-Gebühr| AK: 15,00 € | Abo

 

http://www.christianbraumann.de/

 

Die Konzertreihe beginnt mit den Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach (BWV 988). Der populäre Name hängt mit einer häufig zitierten Anekdote zusammen, nach der ein Cembalist namens Johann Gottlieb Goldberg die Variationen seinem an Schlaflosigkeit leidenden Dienstherren vorspielen sollte. Im von Bach selbst veranlassten Erstdruck aus dem Jahr 1741 wurde das Werk als Clavier Übung bestehend in einer ARIA mit verschiedenen Veränderungen vors Clavicimbal mit 2 Manualen bezeichnet.

Die Goldberg-Variationen stellen einen Höhepunkt barocker Variationskunst dar. Das Werk zeichnet sich durch einen planvollen Gesamtaufbau mit regelmäßig eingefügten, in den Oberstimmen streng kanonischen Sätzen aus. Den inneren Zusammenhang der Variationen untereinander liefert das gemeinsame Bassthema. Jeder Einzelsatz besitzt seinen ganz eigenen Charakter.

 

Weitere Veranstaltungen in der Reihe: