Frieda Braun: "Rolle vorwärts"

Karten Online bestellen

AUSVERKAUFT - keine Abendkasse !!!

Donnerstag, 27. März 2014 20:00 Uhr

cultura - sparkassen-theater an der Ems, Rietberg

VVK: 17,60 € inkl. VVK-Gebühr| AK: 19,00 € | Abo

 

www.friedabraun.de

 

„Was für eine Entdeckung. Ich habe Tränen gelacht.“ – so brachte es nach dem letzten TV-Auftritt von Frieda Braun ein (neuer) Fan auf den Punkt. Eine Kritikerin schrieb “Man muss sie einfach lieben”.

 

Friedas neues Programm feierte Ende 2012 Premiere. In Rolle vorwärts präsentiert Frieda Braun ein Kursprogramm, das Lösungen für viele Lebensfragen und -krisen bietet.

 

Mit verändertem Outfit und gewohnt herzerfrischenden Texten füllt die Kabarettistin Karin Berkenkopf als Frieda Braun seitdem die Hallen. Und sie erobert die Herzen des Publikums im Sturm. Nicht nur bei ihren TV-Auftritten in der Ladies Night, sondern auch mit ihren Soloprogrammen. Die skurrile Sauerländerin verbindet ausgefeilten Wortwitz mit ausgeprägtem Mienenspiel und verschmitzte Bauernschläue mit entwaffnender Naivität.

 

 

 

Zum Programm - Rolle vorwärts:

Wie begrüßt man sich ohne Ansteckungsgefahr, wenn die Grippewelle anrollt? Welche Kräuter und Tiere aus heimischen Gefilden sind essbar, wenn die Eurokrise uns in Armut stürzt? Was tun, wenn der Partner nur noch faul im Sessel sitzt? In Rolle vorwärts präsentiert Frieda Braun ein Kursprogramm, das Lösungen für viele Lebensfragen und -krisen bietet.

Stolz berichtet die rührige Sauerländerin, dass sämtliche Seminare von Experten aus dem eigenen Bekanntenkreis geleitet werden. Mit dabei sind u.a. die ehemalige Krankenschwester Erika, Fanuatiker Rudi und die couragierte Autofahrerin Hanni.

 

Kurs-Sorgenkind: Nacktschwimmen bei Walgesang

Trotz breit angelegter Werbung: Der Kurs "Schwimmen bei Unterwassergesang" findet keine Teilnehmer. Denn Kursleiterin Viola besteht darauf, dass in diesem Entspannungskurs keine Badetextilien getragen werden. Die Aussicht, ohne den festen Halt des Badeanzugs im Becken zu treiben, stößt bei Thekla, Mia, Brunhild und Frieda jedoch auf pure Ablehnung. Als Viola aber um Mithilfe bei der Produktion von Unterwassergesängen bittet, sind die Freundinnen sofort dabei!

Ehealltag: Das Smartphone funkt dazwischen

Wigbert berichtet Gattin Mia begeistert von seinem Smartphone. Er ist von den sagenhaften Möglichkeiten des kleinen Geräts so angetan, dass er es sogar mit ins Bett nimmt. Doch die Nachteile der innovativen Technik zeigen sich schnell, und Mia befürchtet, dass ihr Schatz durch ständiges Internetsurfen zum Neandertaler mutiert.

 

Blickfang: in Pink zur Christmette

Ganz andere Sorgen hat "Sackgassen-Agga": Ihre alte Konkurrentin, die vor 40 Jahren abgewanderte Sieglinde, kehrt über Weihnachten in ihre Heimat zurück. Sofort flammt ein jahrelanger Streit zwischen den beiden erneut auf. Während der Christmette buhlen beide um die Gunst des Pastors. Als Sieglinde es schafft, im pinkfarbenen Mantel die Aufmerksamkeit der kompletten Gemeinde auf sich zu lenken, rächt Agga sich, indem sie den ahnungslosen Priester zu ihrem Gehilfen macht.