31. Montagsmelange

präsentiert von Leopold & Wadowski - OWL´s Kult-Comedy-Show 

Montag, 23. Februar 2015 20:00 Uhr

cultura - sparkassen-theater an der Ems, Rietberg

VVK: 19,80 € inkl. VVK-Gebühr| AK: 22,00 € | Abo

www.montagsmelange.de

Im Mittelpunkt der 31. Ausgabe der Montagsmelange, präsentiert von Leopold & Wadowski, stehen die Kabarettisten und Comedians unterschiedlicher Couleur. Zu erwarten ist ein Feuerwerk an Gags und Pointen. Abgerundet wird das Programm durch einen Auftritt  des 30 köpfigen Popchores VoiceCappella. 


Der gebürtige Engländer Johnny Armstrong verbreitet in der Kategorie „Alternativ“ schrägsten britischen Humor – auf Deutsch. Er ist ein Einzeiler-Schnellfeuer-Komiker, der seine deutsche Stand-up-Comedy-Karriere startete, nachdem ihm 2013 in der Berliner “Nacht der Talente” von Radio Fritz der Sprachkunst-Pokal verliehen wurde. Mittlerweile hat Johnny Armstrong auch den Mannheimer Comedy Cup für Newcomer sowie den Thüringer Comedy Slam gewonnen und belegte den zweiten Platz im Jahresfinale der “Talentschmiede 2014“ des Quatsch Comedy Club.

Johnny hat bereits erfolgreich die Poetry-Slam-Szene aufgemischt (u.a. Gewinner zahlreicher Preise) und ist bekannt für seine Pointen-Dichte, die er mit einer gehörigen Portion Selbstironie zum Besten gibt. Das Publikum steht Kopf, wenn der heutige Wahl-Berliner die Unterschiede zwischen Briten und Deutschen beleuchtet.

Johnny Armstrong: Ein Komiker der Extraklasse mit dem Aussehen von Rubeus Hagrid und dem Herz eines Kätzchens! Miaaaau!

johnny-armstrong.de/

 

Aus Heidelberg schickt der Mistral die Personifizierung des Südens:

Rosemie Warth, die nicht nur singen und tanzen kann, sondern sich aufgemacht hat,

dem Westen, Osten und Norden das Fürchten zu lehren. In der Figur der Frau Warth bewegt sich Rosemie Warth geschmeidig zwischen Performance, Musik, Tanz, Akrobatik, Comedy und Moderation. Und für diese sehr besondere Mischung aus Clownin, biederer Tante und Bewegungstalent hat ihre Erfinderin gerade den baden-württembergischen Kleinkunstpreis 2015 erhalten.

Eigentlich ist die 1965 in Bad Waldsee geborene Rosemie Warth Tänzerin, hat in York, Philadelphia und Köln klassischen und modernen Tanz und auch Gesang studiert. Sie sei zufällig ins komische Fach hinein geschlittert. Der Zufall war ein Glücksfall. 1989 begann Rosemie Warths komische Karriere als Tuba spielende Clownin beim Clownstrio Extra Nix, das bald in ganz Europa Erfolge feierte und u.a. auf dem Charlie Rivel Memorial in Barcelona mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet wurde.

www.rosemie.de

 

Kabarett der etwas anderen Art bietet Thomas Kreimeyer mit seinem Steh-Greif-Kabarett.

Er ist sich unterhaltender Unterhalter.

Er kommt mit den Zuschauern ins Gespräch.

Die Zuschauer kommen mit ihm ins Gespräch.

Und schon entsteht Unterhaltung. So, wie es das Theater noch nie erlebt hat.

Mehr aus dem Leben gegriffen geht nicht.

An einem einzigen Kreimeyer-Abend kann vom Lustspiel übers Drama bis zum Kabarett alles geschehen.

www.kabarett-der-rote-stuhl.de/

 

Abgerundet und komplettiert wird der Abend durch einen Auftritt des Popchores VoiceCappella. Der Chor bietet ein buntes, anspruchsvolles Repertoire populärer Musik, von Grönemeyer, den Ärzten und Fettes Brot über Depeche Mode und Rammstein bin hin zu Toto und Coldplay. Das 30-köpfige Ensemble des 1999 gegründeten Chores mit Sängerinnen und Sängern fast aus dem gesamten Kreis Warendorf steht seit 2007 unter der Leitung von Thomas Michaelis, selbst Sänger im renommierten Vocalensemble „6-Zylinder“ aus Münster.

Zum VoiceCappella-Profil gehört es, das Repertoire lebendig mit „viel Spaß an der Freud`“ darzustellen, musikalisch intensiv, ausdrucksstark in der Performance.

www.voicecappella.de