Hänky Pänky

Umsonst & draußen: Livemusik mitten in der Stadt

Sa | 07.09.2019 | 20:00 Uhr | Live-Music-Festiva

Von Nord bis Süd auf der Rathausstraße

 freier Eintritt

Umsonst und draußen – das beliebte Musikfestival »Hänky Pänky« in Rietberg bekommt einen neuen Rahmen. Am Samstag, 7. September, spielen fünf Bands mitten im Stadtkern. Und zwar nicht in den Gaststätten, sondern tatsächlich in der Rathausstraße. Es wird also kein Eintrittsgeld erhoben.

 

„Die Leute haben bei gutem Wetter ohnehin immer gern auf der Straße gefeiert“, sagt Johannes Wiethoff vom Rietberger Stadtmarketing. „Nun bringen wir ihnen die Musik direkt auf die Straße.“ An fünf Punkten werden fünf Bands handgemachte Musik spielen.

An der Emsbrücke am Nordtor spielen »Sonic Turf«, eine Rock-Cover-Band aus Lippstadt

Sonic Turf, das sind Klaus Eickmann (Vocals, Keyboards), Jock Duncan (Vocals & Bass), Axel Brodkorb (Guitars) und Robert Klapper (Drums), die mit dieser Bandformation einen neuen, ausdrucksstarken Akzent in der Lippstädter Cover-Rock-Scene setzen.

Die vier hervorragenden Musiker repräsentieren eine klassisch besetzte Rock-Formation mit stimmungsbringenden Rock-Cover-Songs.

Ihre Songinterpretationen sind durch druckvollen, handgemachtem Sound gekennzeichnet und grenzen sich so von denen anderer TOP40-Coverbands ab.

Die Bandbreite reicht dabei von Manfred Manns Earth Band über die Dire Straits bis hin zu Pink Floyd.

 

Auf Höhe der Pochengasse gibt es Country Musik von »The Lost Fiddler«. „The Lost Fiddler“ sind eine Band in der jeder Einzelne mit einer jahrelangen Bühnenerfahrung aufwartet und deren Leidenschaft die Country Music ist.

Die sechs Musiker bringen die verschiedenen Stilrichtungen der amerikanischen Country Music mit Begeisterung auf die Bühne. Neben bekannten und weniger bekannten Songs von z.B. Garth Brooks, Alan Jackson, Brad Paisley, Toby Keith, Eddie Rabbitt, Johnny Cash und vielen anderen, hat die Band auch einige Eigenkompositionen im Repertoire.

 

Auf dem Parkplatz am Hotel Vogt spielt die Rietberger Band »Flow« handgemachte Rock- und Popmusik

Bei FLOW ist alles im Fluss: Große Rocksongs und sechs Musiker auf der Bühne. Spielfreude und Können geben sich die Hand – alte Zeiten leben wieder auf und neue Lieblingsstücke fließen  in die Gehörbahnen des Publikums. Und das alles pur, direkt und live. Die Gitarren, Keyboards und Vocals verschmelzen in treibenden Beats oder sehnsüchtiger Ballade. Die erfahrenen Musiker haben bekannte Stücke gewählt, um sie mit ihrem eigenen Stil aufzuwerten.

Nahe dem Lifestyle-Wirtshaus »1643« lassen »The Rocketeers« die 1950er und -60er Jahre musikalisch wieder aufleben. The Rocketeers – rein akustisch unterwegs bringt diese Band dennoch eine sehr heiße Sohle aufs Parkett.

Mit Kontrabass, Schlagzeug, Gitarren und mehrstimmigem Gesang lassen die Rocketeers die 50er/60er Jahre

wieder aufleben und präsentieren Oldies und alte Schlager aus dieser aufstrebenden Zeit.

 

Gegenüber der Tenne spielt die fünfköpfige Cover-Band »G.G.O.« aus Hamm. G.G.O. – it rocks!Damit ware eigentlich schon alles gesagt, denn die fünfköpfige Coverband „G.G.O.“ steht für kraftvollen Rock ohne Schnörkel. Songs von David Bowie, Neil Young, Billy Talent, Greenday um nur einige zu nennen werden von Lisa Wunsch (Gitarre, Gesang), Detlef Sporenberg (Gitarre, Ukulele, Gesang), Patrick Walther (Bass), Reiner Marks (Schlagzeug) und Günter Gerling-Otto (Gitarre) nicht nur nachgespielt, sondern mit Seele im G.G.O. – Style interpretiert.

 

Live-Musik gibt es am Samstagabend von 20 bis 24 Uhr. Jeder Band ist es selbst überlassen, dann und wann eine Pause einzulegen. Spätestens dann empfehlen sich die zahlreichen Getränke- und Imbissstände in der Rathausstraße. Zudem haben die örtlichen Kneipen und Gaststätten geöffnet. Nach einem Jahr Pause ist nun die Stadt Rietberg Veranstalterin des 15. »Hänky Pänky«. Der Stadtrat hatte speziell zur Belebung der Rathausstraße zusätzliche Gelder bereitgestellt.

 

Info:

Aus den Rietberger Stadtteilen fährt an jenem Abend ein Sonderbus, der von der Stadt Rietberg bezuschusst wird. Daher kostet jede Fahrt nur 2 Euro.

Bus 1: 19.00 Uhr ab Kloster Varensell, 19.05 Uhr ab Alte Volksschule Neuenkirchen, 19.10 Uhr ab Kreutzheide Westerwiehe; Rückfahrt um 1 Uhr und um 2 Uhr ab Schnäppchen-Markt Rietberg.

Bus 2: 19.30 Uhr ab Kirche Druffel, 19.35 Uhr ab Kirche Bokel, 19.45 Uhr ab Kirche Mastholte; Rückfahrt um 1.30 Uhr und um 2.30 Uhr ab Schnäppchen-Markt Rietberg.