Cultura Comedy Club No. 2 - die Mix Show mit Ingo Oschmann

Di | 02.04.2019 | 20:00 Uhr | Comedy-Show | Abo

cultura - sparkassen-theater an der Ems, Rietberg

VVK: 20,80 € inkl. VVK-Gebühr| AK: 23,00 €

 


Die Kartenpreise der Online Verkaufsstellen können sich durch unterschiedliche Handlinggebühren leicht  unterscheiden.

Ausgabe Zwei des neuen Cultura Comedy Clubs. Wieder präsentiert Ingo Oschmann die Mix-Show im Rundtheater. Die Gäste sind auch dieses Mal wieder hochkarätig und versprechen stark strapazierte Lachmuskeln. 

 

 

 

Mit dabei Jens Ohle mit seiner artistische Comedyshow, die sich gewaschen hat: spektakuläre Leiterakrobatik, knallharte Zirkusstunts und coole Stand up-Comedy. Jens Ohle ist Stammoderator der legendären Schmidt Mitternachtsshow, spielt regelmäßig im Quatsch Comedy Club in Berlin und im Apollo Varieté in Düsseldorf. Beim ihm treffen halsbrecherische Jahrmarktsensationen und 1a-Varietékunst aufeinander.

www.artistische-comedy.de/

 

Besondere Leckerbissen der Wortakrobatik bietet hingegen der Berliner Marcus Jeroch. Er zeigt das Beste aus seinem Programm „Schöner Denken“. Poesie wird zum Poedu. Worte schaffen Nähe. Gewohnheit steigt aus der Wortedusche, erfrischt. Im Programm wird es wirbelnd präsentiert, singend sogar. Ob Gegenstände oder Poesie, Wortkaskaden oder Hüftschwung mit Hula-Hoop. Marcus Jeroch überrascht mit seinen eigenwilligen Jonglagen aus Ton und Wirklichkeit, mit Buchstabenspiel und Sprachgewitter. Ein urkomisches Vergnügen der Querdenkerei, Nonsens und feinster, versteckter Philosophie.

www.marcusjeroch.de/

 

 

Musikalisch, komische Unterhaltung versprechen die Liedermacher Simon und Jan. Ihre Videos im Netz werden hunderttausendfach geklickt und in der Laudatio zum Prix Pantheon, den sie 2014 gewannen, heißt es: „Anrührend wie Simon & Garfunkel und überraschend wie Rainald Grebe“. Simon & Jan schaffen es mit ihren Texten liebevoll Herz und Hirn ihres Publikums zu erreichen. Sie bringen Auszüge ihres neuen Programms „Halleluja!“ mit zum Comedy Club und erweisen sich als clowneske Chronisten unserer Wirklichkeit. Dabei sind ihre Texte saukomisch, teils ins Absurde überdreht und die zeitgeistigen Grenzen der politischen Korrektheit gern mal übertretend.

www.simonundjan.de/