John Diva and the Rockets of Love

Fr | 08.11.19 | 20:00 Uhr | Rock | Abo

cultura - sparkassen-theater an der Ems, Rietberg

VVK: 25,20 € inkl. VVK-Gebühr| AK: 28,00 €

 


Die Kartenpreise der Online Verkaufsstellen können sich durch unterschiedliche Handlinggebühren leicht  unterscheiden.

© Tom Row Jaeschke
© Tom Row Jaeschke

 

Spektakel, Stars & Stripes, lange Mähnen und die größten und besten Rockhits aller Zeiten! Er ist wieder da! Der Rock´N`Roll erlebt derzeit seinen gefühlt siebten oder achten Frühling. Mittendrin im kunterbunten Geschehen: John Diva & The Rockets Of Love,
Die schrille Rockformation im 80ies Style ist der legitime Nachfahre einer Ära, in der Van Halen, Aerosmith, Bon Jovi, Guns N` Roses oder Mötley Crüe quasi vogelfrei über unseren Planeten vagabundierten und alles in die Mangel nahmen, was nicht bei drei auf dem Baum war. John Diva ist funkenschlagendes US-Entertainment at its very best.
Optisch und musikalisch ausgestattet mit allen wichtigen Ingredienzen stehen John Diva und seine Rockets für griffige Riffs, rasante Gitarrensoli an der Grenze zum Überschall, hymnische Refrains und bilderreiche Texte über die nicht immer ganz jugendfreien Geschichten des Lebens.
Ihr augenzwinkernd „Mama Said Rock Is Dead“ betiteltes Debutalbum erzählt mit prallem Sound aus dem Leben des Rock´N`Roll -James Bond John Diva.
Das farbenfrohe Album ist am 8. Februar 2019 erschienen und hat in den deutschen Album Charts sensationell Platz 24 belegt.
Ein Grund mehr, sie wieder auf die Bretter der Cultura zu bringen, in der sie beim Rock Festival 2017 bereits das Publikum begeisterten. DIE Rockshow des Jahres, dieses Mal in voller Länge! Das Rock Festival Special mit JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE, einer mitreißenden Performance und den großen Hits der weltweit angesagtesten Rockbands aller Zeiten am 8.11.2019 in Rietberg. 

 

www.johndiva.com/ 

Die Tour von John Diva and the Rockets of Love wird von RADIO BOB präsentiert!

© Martin Huch
© Martin Huch

Fünf Jahre lang, genauer gesagt von 1984 bis 1989, existierten Rosy Vista, die erste Frauen-Hardrock Formation Deutschlands. In dieser Zeit veröffentlichte die Hannoveraner Gruppe um Gitarristin Anca Graterol eine professionell produzierte EP und zwei Singles. Außerdem gab die Band eine Vielzahl aufsehenerregender Konzerte, unter anderem mit Legenden wie Uriah Heep, Joe Cocker oder Manfred Mann´s Earthband.

 

Zum vollständigen Glück fehlte den Bandmitgliedern damals also eigentlich nur eines: ein richtiges Album. Am 8. Februar 2019 wurde diese offenkundige Lücke geschlossen, denn Rosy Vista sind wiedervereint und präsentieren mit Unbelievable ihr Debütalbum, ziemlich genau 35 Jahre nach dem Startschuss der Band. Im wahrsten Sinne des programmatischen Albumtitels eine unglaubliche Geschichte! „Darüber nachgedacht haben wir schon seit vielen Jahren, aber gute Ideen müssen halt reifen, deshalb hat es etwas länger gedauert“, gesteht Bandgründerin Graterol, die mit Andrea Schwarz (Gesang) und Marina Hlubek (Schlagzeug) zwei weitere Originalmitglieder an ihrer Seite hat. Neu zur Band gehört Bassistin Angela Mann.

 

www.rosyvista.com